5 gute Gründe, einen Blog zu führen

Ressourcen in den Webauftritt zu investieren, zahlt sich aus. Eine gute Möglichkeit, ist der Blog.
Warum lohnt sich der Aufwand und was sollten Sie beim Führen eines Blogs beachten?

  1. Kompetenz ausstrahlen. Sie sind mit Sicherheit Fachperson in Ihrem Gebiet. In einem Blog können Sie diese Kenntnisse ausspielen und Problemlösungen anbieten.
    Die Sprache sollte einfach sein, Fachbegriffe vermieden werden. Sich in den Kunden hineinzuversetzen, ist die grosse Kunst.
  2. Aktualität ist für Google ein wichtiger Ranking-Faktor. Der Blog ist – einmal geplant und strukturiert aufgebaut – ein gutes Werkzeug, die eigene Webseite immer wieder zu aktualisieren und mit neuen Inhalten zu füllen.Das kontinuierliche liefern von guten, fundierten Beiträgen stärkt die Kundenbindung. Besucher kommen wieder (oder abonnieren Ihren Blog). Auch wird das Gefühl  gestärkt, näher am Puls Ihres Unternehmens zu sein und zu spüren, was Sie beschäftigt.
    Überlegen Sie sich schon früh, über welche Themen Sie schreiben möchten und legen Sie entsprechende Kategorien sowie Archive an, damit die Besucher auch ohne konkretes Bedürfnis zu den einzelnen Beiträgen gelangen.
  3. Verbreitung über Social Media. Ein guter Blogbeitrag wird möglicherweise von Interessenten geteilt. So erhält Ihre Webseite mehr potentielle Besucher.
    Damit ein Beitrag geteilt wird, sollte er ansprechend sein. Das bedeutet ein informativer, gut strukturierter und nicht zu langer Text sowie ein aussagekräftiges Bild.
  4. Feedbacks durch Interaktivität. Erlauben Sie das Kommentieren von Beiträgen. So erhalten Sie möglicherweise direkte Feedbacks zu Ihren Beiträgen.
    Nehmen Sie Rückmeldungen auf, ob positiv oder negativ. Lob, Kritik oder Fragen können Ihnen dabei helfen, den Blog weiterzuentwickeln.
  5. Eigene Weiterbildung. Beim Schreiben eines Blogs befassen Sie sich automatisch tiefer mit einem Thema. So entwickelt sich nicht nur Ihre Webseite, sondern auch Sie selbst weiter – und das schadet ja bekanntlich nie 😉

 

 

Share Button

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.