5 Gründe für einen erfolglosen Onlineshop

kein erfolg mit onlineshop

Sie bieten Ihre Produkte online zum Verkauf und der Erfolg lässt auf sich warten? Wir zeigen Ihnen mögliche Fehler auf und geben Optimierungstipps für Ihren Onlineshop.

  1. Ihr Webshop wirkt unseriös. Fehlende Kontaktangaben und -möglichkeiten, ungenaue Angaben zu den angebotenen Produkten oder fehlende Preistransparenz führen zu mangelndem Vertrauen in Ihren Onlineshop. Platzieren Sie alle relevanten Informationen gemäss den üblichen Konventionen. Besuchen Sie dazu etablierte Onlineshops und berücksichtigen Sie die rechtlichen Aspekte Ihres Landes. Weitere Tipps finden Sie hier: Wie schaffe ich Vertrauen in meinen Onlineshop?
  2. Das Sortiment ist nicht attraktiv genug. Ein Käufer nimmt bei einer Bestellung in der Regel Versandkosten auf sich. Interessiert er sich für ein Produkt, das den Mindestbestellwert oder das Limit zum kostenfreien Versand nicht überschreitet, wird Ausschau nach weiteren Produkten gehalten, um den Warenkorb zu füllen. Ist nichts interessantes zu finden, ist der potentielle Käufer schnell wieder verschwunden. Bieten Sie also ein Sortiment, das für ein Produkt passende Erweiterungen bietet. Dabei sind Aspekte wie Zielgruppe, Einsetzbarkeit etc. zu betrachten. Angenommen, Sie verkaufen Kaffeebohnen. Wie wäre es, mit dem Verkauf von Gebäck oder hübschen Kaffeetassen?
  3. Ihr Webshop ist nicht responsive. Webseiten, die nicht für mobile Geräte optimiert sind, werden auf selbigen schlechter gefunden. Vorentscheidungen und Käufe werden jedoch oft von unterwegs oder vom Sofa aus von Smartphones oder Tablets getätigt. Ob Ihr Onlineshop die Kriterien erfüllt, können Sie hier testen.
  4. Sie reagieren nicht auf Anfragen. Wer sich für ein Produkt interessiert und eine Frage dazu stellt, erwartet innert nützlicher Frist (max 24h) eine Antwort. Wird seine Anfrage nicht geklärt, kommt es mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht zum Kauf, der potentielle Kunde springt ab. Überdenken Sie also Ihre Supportprozesse und stellen Sie eine rasche, kompetente und freundliche Auskunft für Anfragen sicher.
  5. Das Design passt nicht zum Shop. Vor allem bei auffälligeren Designs kann es sein, dass es schlichtweg nicht zum Angebot passt. Ein Weinshop mit bunt blinkenden Effekten oder ein Shop für Medizinprodukte in Quitschgelb – das passt einfach nicht. Prüfen Sie also, ob Ihr Layout hält, was es verspricht und bei der Zielgruppe ankommt. Falls nicht, wird es Zeit für ein Redesign.

Lesen Sie auch: Wie schaffe ich vertrauen in meinen Onlineshop? und Wie starte ich mit meinem Online-Shop?

Share Button

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.