Wie oft soll ich meinen Newsletter versenden?

Newsletter wie haeufig

Der Newsletter ist noch immer eines der beliebtesten Werkzeuge, um Interessenten aktiv zu informieren. Und das zu Recht.
Sie rufen sich in Erinnerung und können auf neue Angebote hinweisen. Mit der optimalen Versandfrequenz ist der Anfang gemacht.

Wie sieht es nun also aus, wie häufig sollten Sie Ihren Newsletter versenden?
Die „schlechte“ Nachricht vorneweg: DEN optimalen Versandzeitraum für alle Fälle gibt es nicht.
Wenn Sie aber ein paar Fragen für sich beantworten, können Sie den für sich herausfinden.

  • Was haben Sie zu erzählen? Newsletter sollen Inhalt haben und einen Mehrwert bieten. Prüfen Sie, in welcher Regelmässigkeit Sie diese bereitstellen können.
    Falls Sie einen Newsletter anbieten, sollte jedoch mindestens quartalsweise eine Mail an die Interessenten verschickt werden. Denn die haben sich bestimmt nicht grundlos in Ihren Verteiler eingetragen 😉
    Denken Sie dabei auch nicht ausschliesslich an Produktinnovationen und ihr Sortiment, möglicherweise bieten Sie auch Veranstaltungen an oder noch besser: Sie führen einen Blog mit Tipps. So kann beispielsweise der Garagist im Frühlings Tipps zur Anschaffung der Sommerpneus geben oder der Treuhänder über die effizienteste Ordnung von Kassenbelegen erzählen. Tragen Sie den Newsletter mit der benötigten Vorlaufzeit fix im Kalender ein, so geht der Versand nicht vergessen.
  • In welchem Business bewegen Sie sich? Die Dynamik des Umfelds sowie Aktivitäten der Mitbewerber spielen eine grosse Rolle. Versendet die Konkurrenz wöchentliche Newsletter und bleibt so bei den Kundem am Ball ist es schwierig, nur quartalsweise zu versenden. Finden Sie es heraus, indem Sie sich für Newsletter Ihrer Mitbewerber registrieren. Sie dürfen dabei durchaus kritisch sein. Nicht alles, was andere machen, ist automatisch richtig.
  • Wie sehen es Sie, wie sehen es andere? Manche Newsletter nerven, weil Sie zu häufig erscheinen – ohne Mehrwert. Manche werden sehnsüchtig erwartet und dürften ruhig häufiger ins Postfach trudeln. Fragen Sie auch im Bekanntenkreis nach oder starten Sie eine Umfrage auf Ihrer Webseite. Dort können Sie geplante Themen und Versandfrequenz angeben.

Wenn Sie nun die Häufigkeit des Newsletterversands den Antworten zu obigen Fragen anpassen, kann diesbezüglich schon fast nichts mehr schief gehen.
Nun heisst es: Ausprobieren, analysieren und gegebenenfalls optimieren.

Mehr zum Thema: Wie funktioniert der erfolgreiche Newsletter

Share Button

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.