Keine Ideen? 5 Tipps für Facebook-Beiträge

Beiträge Ideen Social Media

Es gibt Phasen, da fehlt selbst der kreativsten Person die zündende Idee für einen Facebook Post. Damit Ihre Facebook-Seite nicht einschläft, gibt Evince 5 Tipps, wie Sie zu neuen Beiträgen kommen.

1. Lesen Sie Blogs und analysieren Sie Facebook-Seiten von anderen

Natürlich ist es NICHT empfohlen, Beiträge von anderen Blogs zu kopieren. Sich auf thematisch verwandten Websites umzuschauen kann jedoch helfen, Trends aufzudecken. Auch Branchennews sind interessante Anlaufstellen, zum Beispiel wenn Branchenleader neue Tools oder Produkte veröffentlichen oder Jahresrückblicke zum Download zur Verfügung stellen. Oftmals lassen sich auch Newsletter abonnieren, so dass Sie Inputs erhalten, ohne aktiv danach zu suchen. Auch Networking ist ein wichtiges Thema. Über Plattformen wie XING, LinkedIn oder Facebook werden oft hilfreiche Beiträge weiterverbreitet.
Verfügen Sie selbst ein fundiertes Know How über das Thema, verfassen Sie am Besten selbst einen Blogbeitrag, in den Sie allfällige Quellen einbeziehen. Ansonsten, springen Sie direkt zu Punkt zwei 😉

2. Teilen Sie spannende Inhalte

Inhalte, die Sie selbst überzeugt haben, können das auch bei anderen erreichen. Teilen Sie also auch Beiträge aus fremden Quellen, die selbstverständlich thematisch zu Ihrem Angebot passen sollten. Achten Sie darauf, dass eine gesunde Mischung von eigenen und fremden Beiträgen entsteht, ansonsten besteht die Gefahr, dass Sie als „Abklatsch“ einer anderer Seite wahrgenommen werden.

3. Aus dem Alltag greifen

Was beschäftigt Ihre Kunden momentan, auf welche Probleme sind Sie gestossen und wie haben Sie sie lösen können? Oftmals sind Sie sich möglicherweise gar nicht bewusst, dass Sie Hürden überwinden, die Sie gar nicht als solche wahrnehmen. Analysieren Sie Ihre Lösungswege und schaffen Sie daraus Tipps für andere. Natürlich können Sie dazu auch Kunden befragen. Wo sind für Kunden die Schwierigkeiten in Ihren Projekten oder im Umgang mit Ihren Produkten? Vielleicht trauen sich es diese gar nicht zu erwähnen. Sie schämen sich, dass sie es selbst nicht schaffen. Fragen Sie die Kunden, gehen Sie auf sie zu und spüren Sie, wo der Schuh drückt. Dieses Vorgehen empfiehlt sich übrigens nicht nur zur Ideenfindung für einen Social Media Post 😉

4. Das klassische Notizbüchlein

Natürlich darf es auch eine App sein 😉 Grundgedanke ist jedoch, dass Ideen oft nicht dann kommen, wenn Sie danach suchen. Eher im Gegenteil. Schreiben Sie also auf, wenn Ihnen ein Gedanke kommt für einen Blogbeitrag. Was beschäftigt Sie in einem Projekt, gibt es Herausforderungen, an die Sie oder Ihre Kunden immer wieder herantreten? Diese Stichworte können zu DER Blogidee reifen. Messen Sie Ihren Gedanken einen entsprechenden Stellenwert zu und haben Sie Vertrauen in Ihre Sensoren.

5. Machen Sie es einfach mal anders

Es gibt viele Wege, mal etwas neues auszuprobieren. Meine Erfahrung zeigt, dass Menschen gerne Menschen sehen. Somit sind Einsichten in Ihr Unternehmen ein guter Weg für einen Facebook Post. Warum nicht mal die Arbeit an einem Projekt zeigen, einen Termin mit Partnern oder Kunden (aha, hinter Ihrem Unternehmen stecken also auch Menschen, werden Ihre Follower denken!). Auch einfach mal mit einem hübschen Bild einen guten Wochenstart wünschen und ein Lächeln auf die Lippen der Leser zaubern ist ab und zu ein guter weg. Sind Sie etwas mutiger, stellen Sie Fragen. „Wie gefällt Ihnen das neu erstellte Logo für XY?“ oder „blau oder grün, was denken Sie passt besser zu diesem Kunden“?
Auch bewegte Bilder können ankommen. Warum nicht mal ein originelles Video drehen statt einen Sachverhalt in langen Texten abzubilden?

Sie sehen, mit den richtigen Inputs und etwas Kreativität kommen die Ideen von ganz alleine. Wetten, Ihr nächster Beitrag ist schon bald geschrieben?

Sie wünschen eine Beratung zu diesem Thema? Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Share Button

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.