7 Tipps für die erfolgreiche Werbung mit Facebook

Schon mit kleinem Budget lässt sich bei Facebook eine grosse Reichweite an potentiellen Kunden erreichen.
Wir geben Tipps für eine erfolgreiche Werbekampagne mit Ihrer Facebook-Seite.

1. Augen auf bei der Bildwahl.
Denn ohne einen Eyecatcher wird Ihre Anzeige kaum beachtet. Selbstverständlich sollte das Bild nicht nur auffällig sein sondern zu Ihrem Angebot passen. Zeigen Sie Menschen, die Ihr Produkt benutzen oder Ihre Dienstleistung in Anspruch nehmen. Auch wichtig: Das Foto sollte eine positive Ausstrahlung haben. Bilder mit Igitt-Faktor, auch wenn Sie die Realität zeigen wie z.B. beim Sanitär, ziehen zwar Aufmerksamkeit auf sich. Jedoch wird kaum jemand einen Schritt weitergehen und für sich und seine Liebsten Ihr Angebot ins Haus holen. Freundlich und einladend sollte es also sein, das Werbebild. Und natürlich professionell, denn von der Bildqualität wird auf die Qualität Ihres Angebotes geschlossen. Vorsicht auch bei Texten auf Bildern, diese können zwar Ihre Aussage unterstützen, dürfen nicht mehr als 20 % des Bildbereichs ausmachen. Mit diesem Tool können Sie testen, ob Ihr Bild den Anforderungen von Facebook entspricht (ohne Gewähr).

2. Wählen Sie einen aussagekräftigen Titel.
Nicht nur weil die Anzahl Zeichen begrenzt ist sollte ein kurzer und aussagekräftiger Titel gewählt werden. Reden Sie nicht um den heissen Brei, sondern seien Sie klar und eindeutig. Auch wichtig: Fordern Sie zum Handeln auf, überfordern Sie die Leser aber nicht durch verschiedene Aktionen (also Pagelikes und Beitrag teilen etc.).

2. Leiten Sie die Facebook-User zu einem bestimmten Angebot.
Ihre Anzeige kann noch so interessant sein, fehlt jedoch der weitere Schritt zu einem konkreten Angebot, bringt Sie Ihnen nicht viel. Optimalerweise haben Sie dieses Angebot auf Ihrer Webseite konkret vorbereitet und verlinken es direkt, so dass Interessenten nicht noch danach suchen müssen. Auf direktestem Weg zur Interaktion (z.B. eine Produktbestellung oder die Kontaktaufnahme) das sollte das Ziel sein.

4. Wählen Sie die richtige Zielgruppe.
In Facebook lassen sich Zielgruppen sehr differenziert ansprechen. Standardmässig wählt Facebook „Personen, denen deine Seite gefällt und deren Freunde“, was in den seltensten Fällen optimal ist, denn diese Menschen folgen Ihnen zumindest über Umwege meist schon. Jedoch sollten Sie aufpassen, dass Sie die Zielgruppe nicht zu sehr eingrenzen, denn nicht jeder gibt seine ganzen Interessen in den sozialen Medien Preis. Gar keine Adressaten zu wählen wäre aber ganz falsch. Wenn Sie einen Beitrag bewerben, sollten Sie zumindest Faktoren wie Alter, Region oder Geschlecht definieren (falls relevant). Sie können auch Städte und deren Umkreis direkt ansprechen, besonders bei regional tätigen Unternehmen ist diese Eingrenzung sehr wichtig. Interessen hinzuzufügen kann sich ebenfalls lohnen. Sobald Sie diese Einstellungen abgespeichert haben können Sie erkennen, wie vielen Personen die Anzeige gezeigt wird. Diese Schätzung basiert auf der angesprochenen Zielgruppe in Kombination mit Budget und Laufzeit.

facebook ads

5. Prüfen Sie die Darstellung auf mobilen Geräten.
Im Bild oben sehen Sie die Vorschau der Werbeanzeige. Rechts können Sie sehen, wie Ihre Anzeige auf Handys dargestellt werden. Da die meisten Facebook-Zugriffe über Smartphones erfolgen, ist dieser Punkt nicht zu vernachlässigen. Prüfen Sie dabei v.a., ob nicht wichtige Elemente Ihres Fotos abgeschnitten werden und die Kernaussage ersichtlich bleibt.

6. Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt
Um Ihr Budget optimal einzusetzen sollten Sie prüfen, wann Sie Ihr Inserat schalten. Hier gelten für jede Branche Ihre eigenen Regeln. Freizeitaktivitäten sind natürlich am oder kurz vor dem Wochenende potentiell erfolgreicher, Büro-Tipps unter der Woche, da sich am Wochenende viele nicht damit beschäftigen möchten.

7. Analysieren Sie und probieren Sie aus.
Eine einmal geschaltete Anzeige ist nicht in Stein gemeisselt. Mit dem Werbeanzeigenmanager können Sie gut nachvollziehen, wie erfolgreich Ihre Kampagne ist. Bewerben Sie unterschiedliche Beiträge (auch ältere, die optimalerweise schon einige Likes oder Kommentare aufweisen), arbeiten Sie mit verschiedenen Bildern und Texten und wählen Sie unterschiedliche Zeitpunkte.

Planen Sie eine eigene Facebook-Kampagne? Evince unterstützt Sie gerne.

Share Button

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.