5 Tipps für gut lesbare Texte

Um gute Texte zu schreiben, sind ein umfangreicher Wortschatz, Sicherheit in Rechtschreibung und ein gutes Ausdrucksvermögen die Basis qualitativ hochwertiger Inhalte. Für Webseiten gilt es ausserdem, einige Besonderheit wie z.B. die Einbindung von Keywords zu beachten.

Ist der Text einmal geschrieben, geht es um die Darstellung auf Ihrer Homepage. Mit einigen einfachen Tipps, können Sie die Lesbarkeit Ihrer Texte optimieren.

  1. Absätze verwenden. Eine Webseite hat andere Anforderungen als ein Buch, es geht nicht darum, möglichst lange zu unterhalten, sondern schnell zu den relevanten Informationen zu kommen. Um zu lange Textblöcke zu vermeiden, gliedern Sie Ihre Texte daher in Absätze. Dies sollte jedoch nicht willkürlich geschehen, sondern so, dass es Inhaltlich Sinn macht.
  2. Nutzen Sie Titel zur Unterteilung. Sprechende Titel (H1, H2-Tags etc.) helfen dabei, den Inhalt eines Inhaltsblock schnell zu erkennen und wichtige Elemente hervorzuheben.
  3. Fassen Sie lange Texte zusammen. Eine Einleitung und ein Fazit helfen den Lesern, die Kernaussage eines Inhalts rasch zu erfassen und laden dann optimalerweise dazu ein, den ganzen Text zu lesen.
  4. Die passende Schrift wählen. Wählen Sie für Fliesstexte eine gut lesbare Schrift. Sie sollte nicht zu eng und nicht zu weitläufig sein und konsistent verwendet werden. So finden sich Besucher besser auf Ihrer Website zurecht.
  5. Lassen Sie andere Ihre Texte lesen. Wer zu lange an einem Text sitzt, wird oft „blind“ für eigene Fehler und seltsamen Satzaufbau. Oft hilft es, jemand Externes beizuziehen, um hilfreiche Inputs zu bekommen.

Diese Tipps können Ihnen dabei helfen, Ihre eigenen Texte optimaler darzustellen. Trotzdem macht es in vielen Fällen auch Sinn, einen professionellen Texter beizuziehen.

Share Button

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.