5 Tipps für erfolgreiches Content Marketing

erfolgreiches Content Marketing

Content is King. Diesen Spruch haben Sie bestimmt schon gehört. Doch wie generieren Sie erfolgreiche Inhalte, die Ihnen den gewünschten Erfolg bringen? Hier 5 Tipps dazu.

1. Kennen und verstehen Sie Ihre Zielgruppe

Content Marketing ohne zu Wissen, an wen Sie Ihre Inhalte richten möchten, ist verschwendete Energie. Etwa so, wie Sie sich vor einer Messe für vegane Ernährung mit einem Burger-Food Truck vor die Halle stellen.
Machen Sie sich somit die Mühe, Ihre Zielgruppe kennenzulernen. Am Besten erstellen Sie dafür einen klaren Personentyp mit bestimmten Merkmalen und Zielen. Je nachdem, was Sie anbieten kann es sich auch um verschiedene Zielgruppen-Typen handeln.
Folgende Fragen können dabei helfen, diese Eigenschaften festzulegen.

  • Welche soziodemografischen Merkmale hat der jeweilige Personentyp (Alter, Geschlecht, Beruf, Einkommen, Zivlilstand)?
  • Welche Ziele (beruflich, persönlich) möchte dieser Personentyp erreichen?
  • Vor welchen Herausforderungen steht dieser Personentyp?
  • Ist die Person sich gewohnt, sich im Internet zu bewegen und welche Kanäle nutzt sie (Facebook, Youtube, Google Suche etc.)
  • Ist das Interesse aktiv da oder muss es erst noch geweckt werden?
  • Wie könnte die Person nach einem Produkt oder einer Dienstleistung suchen?
  • Trifft die Person ihre Kaufentscheidung selbst oder geben Sie eine Kaufempfehlung ab (Recherche für Chefs im Berufsleben / Kinder ohne Entscheidungsvollmacht usw.)
  • Was könnte der Nutzen Ihres Produkts für Ihre Zielguppe sein?
  • Gibt es situative Faktoren, die relevant sind (z.B. Tageszeit, Jahreszeit, spezielle Umstände wie Krankheit, Schwangerschaft, Alter usw.)
2. Nutzen Sie dieses Wissen für Ihre Artikel

Die wichtigste Frage hierbei ist, welche Probleme Ihrer Zielgruppe Sie lösen können. Beziehen Sie dabei das eigentliche „Problem“ bzw. die Situation mit ein, in der die jeweilige Person gerade steckt. Überlegen Sie sich, wie Sie Hilfe leisten können und verpacken Sie das in einen Beitrag. Falls Sie zum Beispiel einen Shop für Backzubehör führen können Sie über klebende Muffinformen schreiben und dann entweder ihr Produkt mit Lösungsweg (wichtig, der Artikel darf nicht zu klar als Werbebotschaft sichtbar sein) bewerben. Oder aber Sie führen eine Autogarage und geben Tipps, ein Fahrzeug winterfest zu machen.
Damit Ihre Keywords möglichst gezielt und vielseitig sind, nutzen Sie Funktionen wie Google Suggest (Vorschläge, wenn Sie Keywords ins Google Suchfeld eintippen) oder den Google Keyword Planner.

3. Konzept und Aufbau festlegen

Überlegen Sie sich schon beim ersten Text, wie Sie diesen Aufbauen möchten. Wichtig ist eine Einleitung, die Appetit auf den weiteren Teil machen soll. Beginnen Sie nicht mit den wichtigsten Inhalten sondern bauen Sie Spannung auf.
Ein Fazit können Sie nutzen, um die Kernaussage noch einmal aufzuführen und um bei Lesern, die bei Texten zuerst ganz nach unten scrollen, das Interesse für den Artikel zu erwecken. Können Sie Bilder nutzen, um den Artikel zu Illustrieren?
Welche und wie viele Fragen sollen beantwortet werden und auf welche Produkte und auf welches Angebot möchten Sie Ihre Zielgruppe aufmerksam machen sind leitende Gedanken für Ihren Text.

4. Holen Sie Feedbacks ein

Rückmeldungen von Kunden, Ihrer Zielgruppe allgemein oder Freunden können helfen, Ihre Texte stetig zu optimieren. Fragen Sie die Personen, wie gut lesbar sie den Text finden. Auch, ob die Botschaft, die Sie aussenden möchten angekommen ist. Führt der Text potentiell zu einer Aktion (z.B. Kauf Ihres Produkts oder Kontaktaufnahme) oder wird der Leser eher weiter recherchieren?

5. Bleiben Sie dran

Ein Artikel wird Ihrem Shop / Angebot noch nicht zum Durchbruch verhelfen. Seien Sie realistisch bei der Festlegung der persönlichen Ziele. Das Internet ist voller Blogs und Themen, die sich teilweise über Jahre entwickelt haben, bis der grosse Durchbruch gelang.
Es braucht Zeit, bis sich Inhalte verbreiten und mehrere Artikel, bis Themen vollumfänglich abgedeckt sind. Regelmässige, wertvolle Artikel helfen dabei, Ihre Zielgruppe langfristig an sich zu binden und auch über Weiterempfehlungen zu weiteren Interessenten zu gelangen.

Fazit: Die Überlegung, für wen Sie schreiben und wie Sie diese Personen in Ihrer Situation unterstützen können, ist die Grundlage des Content Marketings. Schreiben Sie regelmässig strukturierte, gut lesbare Artikel die Lust auf mehr machen. Geben Sie nicht gleich auf, wenn der gewünschte Erfolg ausbleibt und verbessern Sie sich stetig, auch dank Feedbacks anderer.

Bild: Pixabay

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme

Share Button

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.