5 SEO-Tipps für für regionale Unternehmen

SEO für Lokale Unternehmen

Für lokale Unternehmen nimmt ein potentieller Kunde je nach Art einen bestimmten Anfahrtsweg in Kauf.
Standortgebundene Geschäfte oder Dienstleister sollten sich unbedingt mit dem Thema Local SEO (Lokale Suchmaschinenoptimierung) befassen.
Der Markt spricht gezielt eine bestimmte Region an und diese sollte auch entsprechend angesprochen werden.
Ihr Standort muss überall, wo potentielle Kunden nach Ihnen suchen könnten, ersichtlich sein, auch weil Google Ihnen Suchergebnisse nach Region, in der Sie sich gerade befindet aufbereitet, nicht nur nach Relevanz eines Begriffes. So wird z.B. ein Gärtner in Liestal bei einer Suche in der Region Baselland besser gefunden als einer in der restlichen Schweiz, obwohl der Begriff „Gärtner“ die gleiche Relevanz hat auf seiner Webseite.
Dies sowhol in der normalen Google-Websuche, wie auch in Google Maps.
Das Alles macht so auch Sinn und erleichtert uns das Auffinden der gewünschten Dienstleister extrem. Doch es bedeutet auch, dass Sie auf diesen Punkt ein spezielles Augenmerk richten sollten.

Im folgenden 10 Tipps, wie Sie Ihre Webseite für Ihr lokales Unternehmen optimieren können.

  1. Aufbau der URL. Optimalerweise enthält schon Ihre Internetadresse einen lokalen Begriff (getrennter Ausdruck, z.B. Ihr-Gärtner-Liestal.ch).
  2. Eintrag in Google Business. Erfassen Sie Ihr Unternehmen in Google Business. So haben Sie die Möglichkeit, Ihr Geschäft genauer zu Beschreiben, in Branchen einzuteilen und den Standort auf der Karte festzulegen. Auch Öffnungszeiten und weitere relevante Infos können angegeben werden und werden von den Suchmaschinen bei der Resultatanzeige entsprechend aufbereitet.
  3. Inhalte optimieren. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Adresse und sonstige lokale Begriffe (z.B. Sehenswürdigkeiten, Regionen/Bezirke, nahegelegene Städte) auf Ihrer Webseite vorkommen und diese entsprechend integriert sind (siehe z.B. Wie finde ich die richtigen Keywords oder Besseres Ranking dank interner Links). Ganz nach dem Motto: Content is King
  4. Regionale Verzeichnisse nutzen. Gewerbelisten von Gemeinden / Bezirken / Regionen, Dienste wie local.ch oder sonstige Plattformen bieten gute Möglichkeiten, die regionale Bekanntheit durch Backlinks zu steigern. Manchmal gibt es sogar die Gelegenheit, Ihr Geschäft in eine Branche einzuteilen.
  5. Social Media Profile erstellen. Facebook, XING, Google+ etc. bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Unternehmen standortspezifisch zu präsentieren. Daneben haben Sie hier auch die Möglichkeit, regional ausgerichtete Werbung aufzuschalten.

Auch interessant: KMU-Webseite – Was sind die Anforderungen?

Share Button

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.